Dornbirn aktuell

13.04.2017 |

Umgang mit Sportvereinen – ein Trauerspiel der Stadt Dornbirn

Dazu mehrere Beispiele: Fehlende Sport- und Freizeitstrategie Die groß angekündigte Sport- und Freizeitstrategie der Stadt liegt nach wie vor nicht vor, obwohl sie bis Herbst 2016 zugesagt war. Die Sportvereine wurden in einem Beteiligungsprozess zwar einbezogen, aber inzwischen herrscht bei Sportvereinen eine große Enttäuschung darüber, dass seit vielen Monaten nichts weitergeht. Nach wie vor liegt kein Ergebnis vor, geschweige denn ein Maßnahmenkatalog mit ... mehr

02.03.2017 |

Bau eines Retentionsbeckens (Rückhaltebeckens), um den Gerbergraben zu entlasten

Fortlaufende Investitionen in den Hochwasserschutz sind zum Schutz des Siedlungsgebietes und vieler Betriebe von größter Bedeutung. Ziel ist es, für ein 100-jähriges Hochwasser gewappnet zu sein. Dafür sind in den nächsten eineinhalb Jahrzehnten große Investitionen am Haselstauderbach, Fischbach, Gerbergraben und an der Dornbirner Ache notwendig, im Ausmaß von mindestens 15 Millionen Euro. Auch wenn Bund und Land den größeren Teil der ... mehr

02.03.2017 |

Neubau des Bundespolizeigebäudes

Vor über drei Jahren war von Bürgermeister Rümmele in seiner Budgetrede zu erfahren, dass der Kaufvertrag zwischen Stadt und ÖBB zum Bau eines neuen Polizeizentrums am Bahnhof abgeschlossen werden konnte, die Planungen 2013 durchgeführt werden und 2014 Baubeginn sein soll. Erst über drei Jahre nach Rümmeles Ankündigung konnte nun ein Einvernehmen mit dem zuständigen Ministerium erzielt werden. Allerdings ist die Vertragsunterfertigung noch nicht ... mehr

13.03.2017 |

Neue Brücke für Fußgänger und Radfahrer über die Dornbirner Ache

Die bestehende Brücke für Fußgänger und Radfahrer unterhalb der ÖBB-Brücke ist für die heutigen Anforderungen viel zu schmal, außerdem ist die Brücke sanierungsbedürftig. Da eine Sanierung samt Verbreiterung kaum billiger als ein Neubau ist, wird die Brücke neu gebaut. Sie wird einige Meter weiter flussabwärts errichtet. Somit kann die derzeit zu steile Rampe von der Schmelzhütterstraße wesentlich flacher ... mehr

02.03.2017 |

Erweiterung der Fußgängerzone

Die Innenstadt weiter zu entwickeln, sie als lebendiger Stadtteil zu sichern, ist uns allen wohl ein großes Anliegen. Eine wichtige Maßnahme, um dieses Ziel zu erreichen, ist die Erweiterung der Fußgängerzone in die Schulgasse und die Neugestaltung des Kirchparks als Bindeglied, als Scharnier zwischen den künftigen zwei Teilen der Fußgängerzone.   Zwei Bauabschnitte Die Erweiterung der Fußgängerzone ist in zwei Bauabschnitte ... mehr