Dornbirn aktuell

13.03.2017 |

Neue Brücke für Fußgänger und Radfahrer über die Dornbirner Ache

Die bestehende Brücke für Fußgänger und Radfahrer unterhalb der ÖBB-Brücke ist für die heutigen Anforderungen viel zu schmal, außerdem ist die Brücke sanierungsbedürftig. Da eine Sanierung samt Verbreiterung kaum billiger als ein Neubau ist, wird die Brücke neu gebaut. Sie wird einige Meter weiter flussabwärts errichtet. Somit kann die derzeit zu steile Rampe von der Schmelzhütterstraße wesentlich flacher ... mehr

02.03.2017 |

Erweiterung der Fußgängerzone

Die Innenstadt weiter zu entwickeln, sie als lebendiger Stadtteil zu sichern, ist uns allen wohl ein großes Anliegen. Eine wichtige Maßnahme, um dieses Ziel zu erreichen, ist die Erweiterung der Fußgängerzone in die Schulgasse und die Neugestaltung des Kirchparks als Bindeglied, als Scharnier zwischen den künftigen zwei Teilen der Fußgängerzone.   Zwei Bauabschnitte Die Erweiterung der Fußgängerzone ist in zwei Bauabschnitte ... mehr

13.10.2016 |

Aus für den städtischen Schlachthof mit Ende 2016

Defizitärer Schlachthof Der Dornbirner Schlachthof arbeitet defizitär. Die Schlachthofleitung bemüht sich zwar sehr um eine wirtschaftliche Führung, aufgrund sinkender Schlachtzahlen hat sich aber der Kostendeckungsgrad erheblich verschlechtert. Der Abgang wird 2016 nicht weniger als 265.000 Euro betragen. Obwohl nur 10 Prozent der geschlachteten Tiere aus Dornbirn stammen, bestreitet die Stadt Dornbirn unverständlicher Weise das Defizit alleine. Außerdem ist ... mehr

13.10.2016 |

Viel erreicht für das Hatler Zentrum

Im August 2014 wurde bekannt, dass Spar das Gasthaus Rose im Hatlerdorf erworben hat, um auf diesem Areal einen größeren Markt zu errichten, da der Spar-Markt am jetzigen Standort nicht vergrößert werden kann und Probleme mit der Parkierung bestehen. Forderung nach baulichen Rahmenbedingungen und Bürgerbeteiligung SPÖ und Grüne haben anders als die ÖVP die frühzeitige Ausarbeitung von baulichen Rahmenbedingungen für das Rose-Areal und die ... mehr

04.10.2016 |

Stadt investiert in Sportanalagen in Haselstauden, auf der Birkenwiese und in Watzenegg

Zusätzlicher Trainingsplatz für den Hella DSV Der Fußballverein Hella DSV (Haselstauden) boomt. Mehr als 265 Nachwuchskicker werden vom Verein bereits betreut. Durch die steigende Zahl an Kindern und Jugendlichen reichen die bisherigen Trainingsmöglichkeiten aber nicht mehr. Der Verein braucht dringend einen zusätzlichen Trainingsplatz. Hinter dem Hauptplatz errichtet daher die Stadt derzeit auf einer der Stadt gehörenden Wiese einen zusätzlichen ... mehr